Zweite Natur

Zweite Natur

ABSCHLUSSARBEIT – ZWEITE NATUR

Das Thema der „Zweiten Natur“ blieb auch bei dieser Arbeit erhalten.
Inspiriert durch ein Buch mit dem Titel „Architektier“ des Fotografen Ingo Arndt entstanden vier Objekte, die sich jeweils ein natürliches Nest zum Vorbild nahmen.
Ein Vogelnest entstand aus Wolle mit Bambusfasern, die verschiedene natürliche Materialien miteinander verbindet.
Zum Einsatz kamen Kokosfasern, Rebenranken, Moose, Flechten, etc.
Das Nest eines Webervogels, bestehend aus Wolle mit Bambusfasern und Kokosfasern wurde wie in einer Kolonie angeordnet.
Ein Wespennest mit Wabe, bestehend aus Wolle mit Bambusfasern, wurde mit Hanf und Leinen hauchdünn und filigran in mehrere Schichten zusammengesetzt.
Die Kokons der Seidenraupe wurden aus Skudde mit Herdwick gearbeitet und mit Hilfe von Seidenhankies in die Installation aus Stahl verbracht.
Jede Installation misst in ihrer Grundplatte 40 cm x 40 cm. Die Höhe variiert zwischen 100cm und 120 cm.

 

20160410-12484920160410-13075620160410-13180320160410-133820